Drifttheorie


Drifttheorie
дрифтовая теория

Deutsch-Russisch Wörterbuch für Geographie. . 2007.

Смотреть что такое "Drifttheorie" в других словарях:

  • Drifttheorie — Drifttheorie,   1) von dem britischen Geologen C. Lyell (1835) begründete Theorie, nach der die eiszeitlichen Ablagerungen (v. a. die erratischen Blöcke) des nordeuropäischen Vereisungsgebietes durch Eisberge verfrachtet wurden. Die Drifttheorie… …   Universal-Lexikon

  • Drifttheorie — Drifttheorie, s. Eiszeit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Edgar Dacqué — (* 8. Juli 1878 in Neustadt an der Weinstraße; † 14. September 1945 in München) war ein deutscher Paläontologe und Theosoph. Sein Vater war Maler und Bankier. Dacqué kam 1897 nach München, um dort Paläontologie und historische Geologie zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Martin Torell — Otto Torell Otto Martin Torell (* 5. Juni 1828 in Varberg; † 11. September 1900 in Stockholm) war ein schwedischer Geologe, Naturforscher und Nordpolfahrer. Otto Martin Torell war Direktor der schwedischen geologischen Landesanstalt. Aufgrund von …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Torell — Otto Martin Torell (* 5. Juni 1828 in Varberg; † 11. September 1900 in Stockholm) war ein schwedischer Geologe, Naturforscher und Nordpolfahrer. Otto Martin Torell war Direktor der schwedischen geologischen Landesanstalt. Aufgrund von… …   Deutsch Wikipedia

  • Diluvĭum — (hierzu Tafel »Diluvium I u. II«), auch Postpliocän, Pleistocän, Quaternär, Quartär genannt (letztere beiden Wörter gewöhnlich für D. und Alluvium gemeinschaftlich gebraucht), das alte Schwemmland, ist eine ebenso weitverbreitete wie wichtige… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eiszeit — ist ein Abschnitt der ältern Diluvialzeit, in den die größte Verbreitung der Gletscher fällt. Während man früher annahm, daß in den ältesten Perioden herab bis etwa zur Kreidezeit überhaupt keine klimatischen Unterschiede existierten und während… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Norddeutsches Tiefland — (hierzu Karte »Die Urströme Norddeutschlands etc.«), das flachwellige Hügelland, das den nördlichen Teil Deutschlands einnimmt, sich von den Niederlanden bis zur russischen Grenze erstreckt und nach O. unmerklich in das große russische Tiefland… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eiszeitalter — Eis|zeit|al|ter, das (Geol.): 1. durch eine Abfolge mehrerer Kalt u. Warmzeiten geprägter erdgeschichtlicher Zeitraum. 2. <o. Pl.> Pleistozän. * * * Eiszeitalter,   durch mehrmalige Abfolge von Kalt (Eis ) und Warmzeiten geprägter Zeitraum… …   Universal-Lexikon

  • Lyell —   [ laɪəl], Sir (seit 1848) Charles, schottischer Geologe, * Kinnordy (Tayside Region) 14. 11. 1797, ✝ London 22. 2. 1875; anfangs Jurist, 1831 33 Professor am King s College in London, später Privatgelehrter. Lyell war einer der führenden… …   Universal-Lexikon

  • Torell —   [tu rɛl], Otto, schwedischer Geologe und Polarforscher, * Varberg 5. 6. 1828, ✝ Stockholm 11. 9. 1900; Professor und Direktor der schwedischen geologischen Landesanstalt in Stockholm, Arktis und Quartärgeologe; widerlegte durch die Erkenntnis,… …   Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.